Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

Auf der Netzhaut ist die Makula, der Punkt des schärfsten Sehens, der Bereich mit der größten Dichte von Sehzellen. Bei der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) ist die Funktion der Sehzellen zunehmend gestört und die Sehzellen sterben langsam ab.

Erkrankungen der Makula können behandelt und aufgehalten werden und es besteht die Möglichkeit, das verlorene Sehvermögen wiederherzustellen.

Die epiretinale Gliose (Makula Pucker) und das Makulaloch werden durch Veränderungen des Glaskörpers verursacht.

Die Gliose besteht aus einer dünnen Membran, die sich über dem zentralen Bereich der Netzhaut bildet, der sogenannten Makula. Wenn sich diese Membran zusammenzieht und schrumpft, führt dies zu einer fortschreitenden Faltenbildung im Bereich der Makula. Betroffenen bemerken Verzerrungen (Metamorphopsien) und eine Verschlechterung der zentralen Sehschärfe.

Das Makulaloch entsteht an der dünnsten Selle der Netzhaut: der Sehgrube in der Makula. Patienten mit einem Makulaloch berichten neben einer Sehverschlechterung ebenfalls über Verzerrungen des Seheindrucks (Metamophorpsien).

Durch einen vitreoretinalen Eingriff ist es in der Regel möglich, eine Verbesserung des Sehvermögens zu erreichen.

Grundsätzlich wird zwischen der feuchten und trockenen Makuladegeneration unterschieden.

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

Mit Starten des Videos stimmen Sie der Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten durch Youtube zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ursachen der AMD
Grundsätzlich ist die AMD eine multifaktorielle Erkrankung, d. h. sie wird durch eine Kombination von verschiedenen Faktoren verursacht. Sind Familienangehörige bereits von AMD betroffen, besteht ein erhöhtes Risiko für die Erkrankung. Andere Faktoren, wie z. B. das Rauchen, ungesunde Ernährung oder übermäßige Sonneneinstrahlung lassen sich entsprechend positiv beeinflussen.

Augenklinik und Augenärzte MVZ Regensburg

BAG Prof. Andreas Remky
Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Herrmann

Im Facharztzentrum
am Krankenhaus Barmherzige Brüder

Website

Standort

Prüfeninger Straße 86
93049 Regensburg
Tel. 0941 50430
Fax 0941 5043 2911

Sprechzeiten

Montag – Freitag
8.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
nach Vereinbarung

Unsere Standorte in Regensburg:

Prüfeninger Straße 86
93049 Regensburg

0941 50430

Prüfeninger Straße 86
93049 Regensburg

0941 5043 2921

Straubinger Straße 26
93055 Regensburg

0941 4637 420

Prüfeninger Straße 4
93049 Regensburg

0941 23586

Weichser Weg 5
93059 Regensburg

0941 4616696

Unsere Standorte in der Umgebung von Regensburg:

Kallmünzer Straße 2
93133 Burglengenfeld

09471 9507 934

Rathauspatz 18
84069 Schierling

0941 5043 2920

Auf der Schanze 9
93413 Cham

09971 7060

Kaiser Karl V. Allee 12
93077 Bad Abbach

09405 9578 330

Schulstraße 6
93426 Roding

09461 3304